LINIENFÖRMIGE WÄRMEMELDER

Einsatz unter schwierigen Umgebungsbedingungen

Mehr erfahren Mehr erfahren

Beschreibung und Funktionsweise

• VdS EN54-22:2015 + A1:2020
• Bis zu 500 m Sensorkabel pro Bereich (min. 30 m)
• Voralarm- und Alarmsignale getrennt anzeigbar
• Einfach programmierbare Schnittstelle (an der Bedieneinheit oder per PC)
• Separate Gehäusetemperaturalarm-Überwachung
• IP-65-Gehäuse
• VdS-Anerkennung G 220006
• Die Erkennung von Unterbrechungen und Kurzschlüssen verringert das Risiko von Fehlalarmen.
• Die optionale Voralarmeinstellung ermöglicht dem Benutzer ein effektiveres Risikomanagement.
• Die Reaktion auf Temperaturänderungen ist an jedem Punkt des Sensorkabels identisch, so dass auch sehr lokal begrenzte Temperatursteigerungen detektiert werden können.
• Geeignet für die Installation in explosionsgefährdeten Bereichen.

Eine flexible, langlebige und kostengünstige Form der Branderkennung, geeignet zum Schutz einer breiten Palette von kommerziellen und industriellen Anwendungen.

Das Sensorkabel ist ein Vierleiterkabel, das Temperaturveränderungen durch kontinuierliche Überwachung des Widerstands der speziell dotierten Polymerisolierung (NTC) wahrnimmt. Eine Änderung in der Umgebungstemperatur erzeugt eine relative Widerstandsänderung, die durch die Auswerteeinheit überwacht wird. Das System ist zuverlässig, flexibel und kann abnormale Temperaturabweichungen erkennen, bevor eine Brandsituation entsteht. Die Einsatzbereiche sind vielfältig und reichen von Parkhäusern, Recyclinganlagen, Hochspannungsanlagen, Kühllager, Förderbänder, Rolltreppen bin hin zu Tunneln.

Sie wollen mehr
über unsere
Services erfahren?